iBeacon Rundgang im Kölner Dom

Seit Mitte 2018 hat der Kölner Dom einen geistlichen Rundgang mit dem sich der Besucher meditativ im "Handsfree-Modus" frei durch die Kathedrale bewegen kann ohne unnötig mit dem Smartphone zu hantieren. Der Besucher kann seine gesamte Aufmerksamkeit dem gesprochenen Text widmen und die Eindrücke der Kathedrale auf sich wirken lassen.

Möglich wird dies durch die Installation von 11 iBeacons die - für den Besucher unsichtbar -  im Dom angebracht wurden und eine Dom-App für iOS und Android Geräte, die kostenlos im App-Store Playstore downgeloaded werden können.

 

Die Technik
Die iBeacons senden kontinuierlich auf Bluetoothbasis ihre Kennung aus, die von der auf dem Smartphone installierten App erkannt wird.
Die App startet daraufhin automatisch die Audiofiles passend zum iBeacon Standort.
Weitere Informationen werden nicht übermittelt.
Es gibt keine Rück-Informationen von der App zum iBeacon.

 

Wartung und Pflege

Die Technik der iBeacons ist bereits seit einigen Jahren etabliert und durch die Firma Apple standardisiert. Außer den Beacons wird keine zusätzliche Hardware benötigt.
Die Smartphones der Besucher besitzen in der Regel die Empfangsmöglichkeit zur Ortung der Beacons (Bluetooth 4.0).

Die Beacons laufen im Batteriebetrieb mit einer Laufzeit von über einem Jahr.
Aufwendige Verlegung von Kabeln zur Stromversorgung ist daher ist nicht notwendig.

 

Wo befindet sich die Information?

Die Information befindet sich auf der App nicht auf dem iBeacon. Das Signal des iBeacons triggert lediglich die Information auf der App an.
Das hat den Vorteil, dass alle Informationen der App von der Redaktion dezentral gepflegt werden können.

Auch können über das gleiche iBeacon paralell unterschiedliche Information abgerufen werden.
Über die installierten iBeacons können also unbegrenzt viele unterschiedliche Rundgänge paralell kreiert werden.

 

Neben dem geistlichen Rundgang bietet die Dom-App eine ganze Fülle weiterer Inhalte:

Gottesdienst- und Öffnungszeiten

kunsthistorische Erläuterungen

ein interaktives Fürbittbuch

die Dom-Temperatur in Echtzeit

aktuelle Themen und Termine.

 

Die Leistung von Cologne Digital GmbH

Seit 1999 betreut die Cologne Digital GmbH nun die Online Medien des Kölner Domes.
Wir sind stolz darauf sowohl an der inhaltlichen Entwicklung, als auch an der technischemn Umsetzung maßgeblich mitgewirkt zu haben.

Unser Credo: Erst der Inhalt, dann wählen wir die beste technische Lösung.

 

Presse-Echo

Kölner Rundschau: https://www.rundschau-online.de/region/koeln/dom-hat-jetzt-eine-stimme-dompropst-bachner-hat-app-fuer-rundgang-eingesprochen-30623160


Westdeutsche Zeitung http://www.wz.de/home/kultur/neue-app-vorgestellt-den-koelner-dom-mit-dem-smartphone-erkunden-1.2702379


Hier eine gute Erklärung der App auf Youtube:  https://www.youtube.com/watch?v=RbWk0K54CO4